Das Herunterladen und Verteilen von urheberrechtlich geschützten Musik-, Film- und anderen Unterhaltungsdateien von Online-Vertriebswebsites, die diese Artikel kostenlos anbieten, ist illegal, was einen direkten Verstoß gegen den Federal Digital Millennium Copyright Act, den Florida State University Student Conduct Code und die Florida State University Policy 4-OP-H-5 Information Security Policy darstellt. Meistens werden Die Urheberrechtsinhaber den Tätern einen Brief «Aufhören und Unterlassen» schicken. Darin informieren sie Die Verletzer über ihr Fehlverhalten und fordern, dass sie ihre illegalen Handlungen unverzüglich einstellen. Lassen Sie aber noch keinen Seufzer der Erleichterung aus. Nur weil die Zeit im Slammer in der Regel für illegales Herunterladen vermieden werden kann, bedeutet das nicht, dass Sie keinen ziemlichen Cent für Ihre illegalen Handlungen bezahlen werden. Heutzutage konzentriert sich das sprichwörtliche Tauziehen zwischen Uploadern und Downloadern von Torrents mehr auf Torrent-Plattformen wie The Pirate Bay und RARBG. Darüber hinaus hat der Aufstieg von Musik- und Videounterhaltungsdiensten wie Netflix und Spotify dazu geführt, dass die Menschen andere erschwingliche und bequeme Möglichkeiten haben, die neuesten Video-/Musikinhalte zu konsumieren. Allerdings gibt es immer noch eine Menge Leute, die auf das Herunterladen torrents zurückgreifen. In einigen Bereichen kann eine Person wegen illegalen Downloads ins Gefängnis geschickt werden.

Die Länge des Satzes ist in der Regel kürzer für eine Person, die nur herunterlädt und keine Dateien hochlädt. Da Personen, die Dateien herunterladen, in der Regel viele Dateien herunterladen, ist es relativ ungewöhnlich, Gefängnisstrafen im Zusammenhang mit der Anzahl der heruntergeladenen Dateien zu sehen. Dies könnte dazu führen, dass Menschen lebenslange Haftstrafen für Musik-Downloads verbüßen. Die Gesetze und Bußgelder für illegales Herunterladen können verwirrend sein. Die Tatsache, dass Benutzer potenziell für selbst scheinbar unschuldige Fehler haftbar gemacht werden können, kann viele Menschen mit Downloads jeglicher Art unbequem machen. Da das Informationszeitalter noch recht jung ist, werden die Gesetze, die es regeln, noch geschrieben und sind möglicherweise nicht in jedem Fall eine gute Vertretung der Gerechtigkeit. Es ist am besten, die Nutzungsbedingungen für Websites und Software zu lesen. Und achten Sie besonders darauf, Downloads von fragwürdiger Legalität zu vermeiden. Aufgrund der Popularität von Online-Inhalteseiten stellen Computerkriminalität im Zusammenhang mit dem illegalen Herunterladen digital geschützter Inhalte eine der am schnellsten wachsenden Straftaten dar, die auf Landes- und Bundesebene verfolgt werden. Angesichts einer Anklage des illegalen Herunterladens bedeutet, dass Sie erwarten können, dass Staatsanwälte nach Ihnen aggressiv kommen. Um alle Anschuldigungen zu bekämpfen, müssen Sie mit einem hoch bewerteten Strafverteidiger arbeiten, um Sie zu bekämpfen. Dennoch läuft das Internet mit Nutzern, die illegal herunterladen — häufig über Peer-to-Peer-Netzwerke wie Limewire oder BitTorrent, und auch von Freunden, die die Waren weitergeben werden, weit verbreitet.

Wie illegal ist das, und was sind die möglichen Strafen? Wenn ein Film oder Ein Lied produziert und vermarktet wird, hat jeder, der an diesem Prozess beteiligt ist, monetäre Gewinne aus dem Verkauf dieses Produkts. Daher ist dieses Produkt urheberrechtlich geschützt, so dass es ohne deren Zustimmung nicht kopiert, vervielfältigt oder weiterverkauft werden kann. Wenn Sie nicht für einen Song, Film oder eine andere Mediendatei bezahlt haben, die ein Urheberrecht hat, dann ist das Herunterladen dieser Datei ein Verbrechen. Ebenso ist die Verbreitung einer urheberrechtlich geschützten Mediendatei, sei es über elektronische oder nicht-elektronische Methoden, ohne ausdrückliche Zustimmung des Urheberrechtsinhabers illegal.